Alles, was für Sie in puncto Hausgeräte gut zu wissen ist Alles, was für Sie in puncto Hausgeräte gut zu wissen ist

Ein Blick in unsere Hausgeräte-Nachrichten lohnt sich immer, denn hier informieren wir Sie über die neuesten Trends aus der Welt der Elektrogeräte rund um Kühlschrank, Herd, Gefrierschrank, Backofen, Dunstabzugshaube, Waschmaschine, Wäschetrockner, Spülmaschine oder die neuesten Kaffeeautomaten.

Kitchen Innovation Award 2021

be-cook: die Revolution in der Küche – Konsumenten sagen: Ausgezeichnet!

„be-cook – Kocht smarter.“ Damit bringt ORANIER ein wirkliches Upgrade für alle Flächeninduktionskochfelder und einen echten Mehrwert für den Verbraucher in der Küche heraus. Dies überzeugte auch die Jury des Kitchen Innovation Award 2021: be-cook wurde in den Bereichen Bedienkomfort, Funktionalität, Innovation, Produktnutzen und Design ausgezeichnet.

Als Konsumentenpreis erfasst der Kitchen Innovation Award in besonderer Weise die Bedürfnisse von Verbrauchern. Er fördert bedarfsgerechte Produktinnovationen und stellt besonders verbraucherfreundliche Produkte heraus. Die Besonderheit des Wettbewerbs besteht auch in seinem mehrstufigen Auswahlverfahren aus Nominierung, Konsumentenbefragung und Auszeichnung.

Flächeninduktionskochfeld, Kochgeschirr und Rezepte-App kommunizieren über Bluetooth

Das prämierte be-cook von ORANIER umfasst ein intelligentes ORANIER-Flächeninduktionskochfeld, smartes Kochgeschirr und die Rezepte-App vom Partner HESTAN CUETM, die mittels Bluetooth-Schnittstelle miteinander kommunizieren. Hinter der App steht die amerikanische Firma Hestan Smart Cooking Inc. Sie ist auch Partner für das smarte Kochgeschirr.

Hierfür sind die Pfannen und Töpfe mit leistungsstarken Sensoren ausgestattet, die die genaue Temperatur an die App senden. Diese berechnet – basierend auf dem aktuellen Kochzeitpunkt – die optimale Temperatur und Kochdauer und leitet diese Information an das intelligente Kochfeld weiter, das punktgenau die Temperatur einstellt. So brennt ganz bestimmt nichts mehr an und führt stets zu optimalen Koch- und Geschmackserlebnissen.

App mit über 100 Rezepten von Chef- und Sterneköchen

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder glutenfrei, ob Vorspeise, Hauptspeise oder Nachspeise, asiatisch oder mexikanisch – die über 100 geplanten Rezepte in der HESTAN CUE-App, die ständig ergänzt werden, sind von Profiköchen kreiert. Dabei lassen sich aus dem virtuellen Kochbuch sowohl einzelne Speisen auswählen als auch individuelle Menüs zusammenstellen, die anhand von Fotos und Themenfeldern vorgestellt werden. Der gesamte Vorgang wird Schritt für Schritt mit Videos begleitet, die alle Abläufe einzeln erläutern. Und mittels einer Zeituhr erfährt der Koch, wann der nächste Schritt ansteht. So kann auch der Laie alles nachvollziehen und ein eigenes Gefühl für den Ablauf entwickeln.

Spielend einfach oder sogar kinderleicht? App erläutert jeden Schritt

Das Kochen mit der App ist damit zugleich eine Kochschule, die den Anwender langfristig zum ambitionierten Koch macht. Grundwissen muss nicht vorhanden sein, da jeder Schritt genau erklärt wird: Angefangen von der Auswahl der Zutaten über das Kochen bis hin zum optisch ausgeklügelten Serviervorschlag. Da können sogar erfahrenere Hobbyköche und -köchinnen noch ein paar Tricks dazulernen. Und man kann seiner Kreativität sogar freien Lauf lassen, indem man einzelne Komponenten aus den Gerichten über die „Mix-and-Match-Funktion“ nach Lust und Laune neu kombiniert. Ein Hin-und-her-Blättern gehört der Vergangenheit an – die App stellt das neue Rezept digital zusammen und bildet selbst dabei jeden Schritt aufs Neue ab.

Genussvoll essen mit Spaß am Kochen

be-cook steht für alle Flächeninduktionsfelder von ORANIER zur Verfügung – vom Kochfeldabzug KFL 2094 über das 80 cm breite FLI 2088 mit sechs Kochzonen, dem 60 cm breiten FLI 2068 mit vier Kochzonen und dem Domino FLI 2038 mit zwei Kochzonen.

Nikolaus Fleischhacker, Geschäftsführer der ORANIER Küchentechnik, betont: „Als Zielgruppe sehen wir nicht nur Hobbykoch und -köchin, die ihre Fähigkeiten und Bandbreite erweitern wollen, sondern auch Familien, junge Paare und urbane Singles, die Spaß am Kochen haben. Diese wollen gesund, zügig und ausgewogen kochen und das am liebsten mit Hightech im schicken Design. Daher bieten wir die smarte Technologie in allen gängigen Kochfeldgrößen an.“

Mit be-cook stellt der Premiumhersteller aus Hessen aufs Neue seine Innovationskraft in Design, Genuss und Vielfalt unter Beweis. Weitere Informationen unter www.oranier.com.

SCHLIESSEN

Dörren

Konservierung wie früher

Mal was Neues im Backofen probieren? Wie wär's mit Dörren? Zu Großmutters Zeiten war das eine übliche Konservierungsmethode. Jetzt ist sie wieder im Kommen. Der Vorteil: Bei (je nach Dörrgut) 40-60 Grad im Backofen bleiben die Vitalstoffe von Obst und Gemüse erhalten. Der Wasserentzug verhindert, dass Mikroorganismen sich vermehren können. Fertig ist die Haltbarkeit.

Apfelringe gehen zum Beispiel ganz einfach: Äpfel waschen, entkernen und in 4-5 mm dicke Ringe schneiden oder hobeln. Danach bei höchstens 50 Grad auf ein Blech oder Rost mit Backpapier legen. Auf diese Weise circa 4 Stunden dörren. Die Backofenklappe einen kleinen Spalt offen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

SCHLIESSEN

Niedrigtemperaturgaren

Wärmeschublade anders nutzen

Schon mal von Niedrigtemperaturgaren gehört? Fleisch und Fisch entfalten dabei einen Geschmack, der seinesgleichen sucht. Wärmeschubladen eignen sich hervorragend für diese Zubereitungsmethode.

Sie haben sogar eine Wärmeschublade in Ihrer Küche und nutzen sie bisher bloß fürs Teller- und Tassen-Anwärmen? Probieren Sie einmal das:

Braten Sie ein gutes Kalbsfilet auf beiden Seiten fünf Minuten an, würzen es und geben es dann bei 55 Grad für eineinhalb Stunden in die Wärmeschublade. Sie werden sehen: Es wird wunderbar zart und saftig.​

SCHLIESSEN

Waschmaschinenknopf mit Doppelfunktion

So etwas erfährt man nur aus der Bedienungsanleitung ...

Gut zu wissen: Besitzt Ihre Waschmaschine einen Schalter mit Doppel- oder sogar Dreifach-Funktion? Das kann sich daran bemerkbar machen, dass das Gerät aus unerfindlichen Gründen plötzlich den Dienst verweigert. Bei neueren Bosch-Modellen aktiviert der Knopf für "Start" und "Nachlegen" bei längerem Gedrückthalten die Kindersicherung. Dann geht nichts mehr. Zum Deaktivieren drücken Sie einfach erneut 5 Sekunden auf den Start/Nachlege-Knopf. :-)

SCHLIESSEN

Reinigungsfunktion bei Dampfgarern

Nach jeder Benutzung laufen lassen!

Dampfgarer verfügen über ein extra Reinigungsprogramm, das mögliche Verkrustungen mit Dampf aufweicht. Am besten schalten Sie es gleich nach dem Benutzen ein, dann reicht oft einfaches Auswischen. Verfügt Ihr Dampfgarer nicht über einen Festwasseranschluss, füllen Sie vorher noch den Wassertank bis zur Höchstgrenze.

Handelt es sich um frische Rückstände, reicht es, das Gerät nach Ende des Reinigungsprogramms einfach auszuwischen. Handelt es sich um eher festgebackene Rückstände, können Sie vor Aktivierung des Programms etwas Backofen-Gel auf die Verschmutzungen geben. Lassen Sie den Dampfgarer nach Programmende noch ungefähr eine Stunde bei geöffneter Tür stehen.

SCHLIESSEN

Verstopfter Abflussschlauch

Daran können Knöpfe oder Münzen schuld sein

Pumpt die Waschmaschine nicht mehr ab? Daran könnte ein Knopf oder eine Münze schuld sein. Nicht selten löst sich so ein Teil vom Kleidungsstück oder wird aus der Hosentasche geschwemmt und verkeilt sich so prekär im Abflussschlauch, dass der Durchfluss gestoppt wird. Bestenfalls bleiben Knöpfe oder Münzen im Flusensieb hängen. Schlimmstenfalls wandern sie bis zur Pumpe. Wir finden den Übeltäter!

SCHLIESSEN

Dampfprogramme

Neuheiten bei Waschmaschinen

Dampfprogramme haben's in sich: Wussten Sie, dass es inzwischen Waschmaschinen gibt, die wahlweise nur mit Dampf arbeiten? Eine tolle neue Funktion, die vieles kann – zum Beispiel Kleidung entknittern oder schnell von Gerüchen befreien.

Auch empfindliche Teile, die sonst extra in die Reinigung gebracht werden müssen, können bei solchen Waschmaschinen zuhause gereinigt werden: Mit Dampf werden sie außerordentlich gut und schonend sauber. Erkundigen Sie sich bei uns nach den Modellen, die das können!

SCHLIESSEN

BH-Bügel auf Abwegen

Gefahr für die Waschmaschine

Keine Seltenheit, dass ein BH-Bügel in der Waschmaschine auf Abwege gerät und – befördert von Wasser und Umdrehung – durch eine der Trommelöffnungen zwischen den Maschinenteilen landet, zum Beispiel an den Heizstäben, der Pumpe oder dem Abfluss-Schlauch.

Lassen Sie den BH-Bügel keinesfalls dort verenden. Er kann sich leicht verhaken und auf Dauer Schläuche, Heizstäbe oder Pumpe beschädigen. Rufen Sie uns an, wir entfernen ihn für Sie. Vorbeugend sollten BHs stets in Wäschebeuteln gewaschen werden und am besten nicht zu stark geschleudert.

SCHLIESSEN

Urlaubsfunktion beim Kühlschrank

Nicht nur in den Sommerferien praktisch

Urlaubsfunktion beim Kühlschrank: Wer kennt sie? Falls nicht: Dank dieser Funktion brauchen Sie Ihren Kühlschrank nicht mehr auszuschalten, wenn Sie während Ihrer Abwesenheit Strom sparen möchten. Denn bei aktivierter Urlaubsfunktion stellt sich das Gerät auf 15 Grad Celsius. Eier, Butter oder Marmelade sind bei dieser Temperatur ausreichend gekühlt, und es kann kein Schimmel entstehen. Fragen Sie uns jederzeit nach Kühlschrankmodellen mit dieser Funktion!

SCHLIESSEN

Waschmaschine keimfrei halten

Pulver und Perlen sind besser als Flüssigwaschmittel

Eine Studie an der Hochschule Rhein-Waal belegt, dass Waschmaschinen zur Keimschleuder werden können, wenn man ausschließlich mit Niedrigtemperaturprogrammen unter 40° Grad Celsius wäscht. Die Wissenschaftler prüften die Wirkung verschiedener Waschvorgänge auf Keime. Dabei stellten sie zusätzlich fest, dass pulver- oder perlenförmiges Vollwaschmittel Keimen weitaus stärker zu Leibe rückt als Flüssigwaschmittel.

Hin und wieder bei 60° Grad Celsius zu waschen, empfiehlt sich ebenfalls. Es ist nicht zuletzt um einiges umweltfreundlicher als entsprechende Keimtöterflüssigkeiten ins Weichspülfach zu geben. Wäsche aus Baumwolle verschleißt unter Zugabe solcher Zusätze auch weitaus schneller als unter hohen Temperaturen.

SCHLIESSEN
nach oben
Wir verwenden Cookies. Damit möchten wir Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite ermöglichen sowie unsere Webseite fortlaufend verbessern. Zudem können wir so Funktionen für soziale Medien für Sie anbieten. Lesen Sie hier alles wichtige zum Thema Datenschutz. Wir sind Datensparsam und beschränken uns auf das nötigste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Wir verwenden Cookies. Damit möchten wir Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite ermöglichen sowie unsere Webseite fortlaufend verbessern. Zudem können wir so Funktionen für soziale Medien für Sie anbieten. Lesen Sie hier alles wichtige zum Thema Datenschutz. Wir sind Datensparsam und beschränken uns auf das nötigste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.